Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima

„21 Tage gemeinsam radeln für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität“. So steht es auf der Seite www.stadtradeln.de, wo ich mich bereits über meinen Arbeitgeber angemeldet habe und es ein weiterer guter Ansatz für mehr Nachhaltigkeit im Leben ist. Es fördert die Lebensqualität und natürlich an oberster Stelle den Klimaschutz. Und zu gewinnen gibt es auch noch etwas.

Klimaschutz ist Teamarbeit, eine Anmeldung nur als Team möglich.

Mitmachen können alle Personen, die in der teilnehmenden Kommune arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen.

Schon für kurze Strecken das Auto stehen lassen und anstatt das Fahrrad nehmen reichen aus, um Erkrankungen an Herzkranzgefäßen und das Körpergewicht zu reduzieren.

 

Stadtradeln2

Hier noch ein kleines aber beeindruckendes Beispiel zum Thema Fahrrad oder Auto?

Für den Vergleich berücksichtigen wir einen PKW mit durchschnittlichem Verbrauch von 8,5 Litern pro 100 km (im Stadtverkehr und Benzin-Motor).

Wer 1.000 km im Jahr mit dem Fahrrad anstatt eines PKW (Verbrauch im Stadtverkehr 8,5 Liter/100 km, Benziner) zurücklegt spart 197,20 kg CO2 ein.

Bei der gleichen Berechnung mit einem Dieselfahrzeug sind es sogar 222,70 kg CO2.

Mit dem CO2  Rechner vom adfc könnt Ihr selber eure Einsparung berechnen.

Die Aktion STADTRADELN findet vom 01. Mai bis 30. September an 21 aufeinanderfolgenden Tagen statt,  je nach Kommune. 

Meldet Euch an.

 

 

Bilder:  Klima-Bündnis

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.