Joulutorttu – finnisches Gebäck

Wer kreativ ist braucht auch etwas Leckeres für zwischendurch. Darum habe ich heute finnische Jolutorttus gemacht – die sind ganz einfach zu machen und schmecken richtig lecker.

Jolutorttu sind zu Windrädern geformte Plunderteilchen aus Blätterteig, die mit Pflaumenmus gefüllt werden und eigentlich zur Weihnachtszeit serviert werden.  

Aber ich finde man kann sie zu jeder Zeit essen.

 

Zutaten:

1 Packung tiefgefrorener Blätterteig

1 Ei, verquirlt

Pflaumenmus

Puderzucker zum bestreuen

 

Die tiefgefrorenen Scheiben Blätterteig entnehmen, die einzelnen Scheiben auf ein Backpapier nebeneinander legen und 10 Minuten antauen lassen.

Damit aus dem Blätterteig schöne Windräder werden, schneidet die Blätterteigscheiben in Quadrate,  wenn sie es nicht schon sind.

Dann von jeder Ecke aus einschneiden, aber nicht ganz bis zur Mitte – damit noch Platz für das Pflaumenmus ist!

IMG_20180101_181524_040-a
IMG_20180101_181521_825-a
IMG_20180101_181512_619-a

In die Mitte kommt ein Klecks Pflaumenmus und dann jeweils eine Seite nach innen klappen.  Mit verquirltem Ei bestreichen und in vorgeheizten Ofen bei 225°C auf zweiter Schiene von unten bei Ober-/Unterhitze 15 Minuten backen.

Danach mit Puderzucker bestreuen.

Mmmmmmhhh lecker 😉

IMG_20180101_181500_644-ajpg

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.