Badesalz selbst gemacht “Erfrischungsbad mit Limone und Ingwer”

Wie ich jetzt auf darauf komme Badesalz selbst zusammenzustellen, ist eigentlich ganz einfach. In den letzten Monaten und vermehrt über die Weihnachtszeit habe ich kleine Aufmerksamkeiten bekommen. Was mich natürlich sehr ehrt und erfreut Oft wurde gut gemeint ein Päckchen Badesalz beigelegt. Die Gerüche sind sehr unterschiedlich. Manches roch extrem nach chemisch hergestellter Vanille oder Weihnachtsduft – wo ich hinterher nach Lebkuchen rieche, wenn ich die Badewanne verlasse. Und das ist nicht nach meinem Geschmack. Auch die Inhaltsliste auf den Verpackungen ist mir einfach zu lang. Da liegt es nahe Badesalz selbst zusammenzustellen. So schwer, aufwendig und kostenintensiv kann es doch nicht sein, oder?

 

20191224_135109-a

Für die selbstgemachte Zusammenstellung von meinem Badesalz brauche ich folgende Zutaten:

Ich nenne es:

“Erfrischungsbad mit Limone und Ingwer”

 

1 Packung = 500g Totes Meer Badesalz

15 Tropfen Ätherisches Öl (Duft nach Belieben) – am besten ökologisch

(ich habe Limone noch gehabt und nehme somit dieses)

1 Esslöffel Jojoba- oder Olivenöl

ein paar Kräuter (es sind auch Blüten möglich). Ich habe mich für eine Mischung aus getrocknetem Ingwer und Limette entschieden

 

zusätzlich…

1 große kratzfeste Schüssel

1 Löffel

3 saubere Twist-Off Gläser (je 180 g)

 

Das Tote Meer Badesalz in die Schüssel geben, Öl hinzugeben und die Kräuter. Alles gut miteinander vermengen. In die Gläser füllen und verschließen. Fertig ist das Badesalz. Im Ganzen hat es keine halbe Stunde gedauert und nur knapp 2 Euro für alle drei Gläser.

 

20191224_135245-a
20191224_135840-a
20191224_135818-a
20191224_140606-a

Ein Glas reicht für ein Vollbad völlig aus. Ein frischer Limonen Duft mit der wohltuenden Wirkung des warmen Wassers, des toten Meer Salzes und des beigefügten Öls ist es eine Wohltat zum Ende eines langen Tages.

 

20191224_141437-a

Lasst es Euch gut gehen!

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.