Kette aus Notenblättern – Musik am Hals

Heute habe ich noch einmal das Heft mit den Notenblättern herausgenommen und Papierperlen für eine Kette hergestellt.  Das passt gut zu unserem Workshop am kommenden Wochenende.

Es ist so beruhigend die alten Notenblätter in der Hand zu halten und in Gedanken zu schwelgen, die Melodie ganz leise vom Klavier im Hintergrund.

 

P1020605-a

Das Notenblatt habe ich bis zum Notenanfang abgeschnitten, so dass es beim Papierperlen kleben keinen weißen Rand hat. Jetzt ist der Kreativität keine Grenzen mehr gesetzt. Die Papierperlen können von ganz schmal und rundlich bis länglich und dünn geklebt werden. Es gibt ganz viele unterschiedliche Schneidemöglichkeiten.

Ich habe mich für die einfachen Dreiecke entschieden, also eher lang und dünn.

 

P1020609-a

Jetzt geht es an´s Dreiecke zeichnen. Auch hier können die Dreiecke über ein ganzes A4 Blatt horizontal oder vertikal zum Ausschneiden aufgemalt werden, so wie man es mag. Am besten ausprobieren welche Art an Papierperlen einem am besten gefällt.

P1020611-a

Zum Kleben der Papierperlen brauchen wir eine Unterlage, Schaschlikspieße und einen Klebestift, ein einfacher Klebestift ohne Lösungsmittel reicht aus.

Achtet darauf, dass immer die linke Seite mit dem Klebestift benetzt wird. Dann geht es an das Aufrollen auf den Schaschlikspieß. Anfangs etwas fummelig aber nach der zweiten Perle ist es ganz einfach. Nach dem ich die Papierdreiecke ganz aufgewickelt habe, gebe ich ganz leicht etwas Kleber an die Spitze, damit hält sie besser. Kurz nach dem aufwickeln drehe ich leicht an der Perle und verhindere ein eventuelles festkleben am Spieß. Wenn zu viel Klebereste am Spieß sind, einfach abrubbeln. Sonst verkleben die nächsten Perlen wieder.

 

P1020612-a

Nach dem die Perlen nun durchgetrocknet sind, können Sie aufgefädelt werden. Ich habe mich dafür entschieden, die erste Kette doppelt zu legen und dazwischen kleine Kreise (Reste vom Fahrradschlauch) als Abstandshalter dazwischen zu geben. Die Papierperlen können auch mit Nagellack oder Schellacklack überzogen werden. Dann glänzen sie und sind dazu noch wasserfest.

 

P1020615-a

Das Ergebnis ist schick, selbstgemacht und ein Unikat.

 

20180301103820860-a

Alte Bücher oder Zeitschriften lassen sich ebenfalls prima verarbeiten. Wichtig ist nur, dass das Papier nicht zu dick und zu sehr beschichtet ist.

 

20180304122857948-a
20180304122920710-a

 

P1020626-a
20180228204957443-a
20180304140221847-a
P1020619-a

Wir freuen uns auf Samstag, gemeinsam mit Euch Schmuck, Taschen und Accessoires aus Altpapier, Notenblättern oder Stadtplänen herzustellen.

Einige Plätze sind noch vorhanden. Zur besseren Planung bitten wir um eine Anmeldung. Näheres unter Calender.

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.